Kollagen

Ein elementar wichtiger Bestandteil unseres Körpers: Als Strukturprotein stabilisiert Kollagen Knochen und Knorpel und strafft unsere Haut. Als Supplement kann es helfen, Gelenkverschleiß entgegenzuwirken und die Hautalterung zu verlangsamen – bei uns kannst Du Kollagen von Top-Marken kaufen!


Artikel 1 - 16 von 16

Kollagen und seine Funktion kurz erklärt

Kollagen ist eines der häufigsten Proteine in unserem Körper. Und das nicht ohne Grund: Das Protein ist für die Struktur von nahezu allen Körperteilen verantwortlich. So gibt es unseren Gelenken, Knochen, Zähnen und dem Gewebe in unserem Körper ihre Festigkeit.

Deswegen ist Kollagen auch schon lange als Mittel gegen Hautalterung beliebt und wird zum Straffen der Haut und Vorbeugung vor Falten verwendet. Da das Strukturprotein aber auch einer wichtiger Bestandteil unserer Gelenke ist, ist es für Kraftsportler auch zum Schutz von selbiger interessant.

Ist Kollagen als Supplement sinnvoll?

Diese Frage lässt sich nicht so direkt beantworten. Zunächst solltest Du wissen, dass Kollagen in erster Linie von unserem Körper selbst hergestellt wird. In der Regel müssen wir es also nicht extra zuführen.

Die körpereigene Kollagenproduktion funktioniert allerdings nicht immer ohne Probleme: Mit dem Alter nimmt das Kollagen in unserem Körper ab. Das zeigt sich äußerlich zum Beispiel durch schlaffere Haut. Weitere Einflussfaktoren auf die Kollagenproduktion sind die Ernährung und äußere Einflüsse, wie zum Beispiel UV-Strahlen.

Dem Abbau von Kollagen kannst Du aber auch schon durch Deine Ernährung entgegenwirken. Achte auf eine ausgewogene Ernährung und meide Lebensmittel, die die Säurebildung (Alkohol, Fast Food, Nikotin) im Körper fördern.

Stattdessen solltest Du Deinem Körper ausreichend Vitamin C zuführen, welches er zur Bildung von Kollagen braucht. Gute Vitamin C-haltige Lebensmittel sind zum Beispiel Paprika, Orangen, Spinat oder Brokkoli.

Wenn das nicht reicht, kannst Du Deinem Körper Kollagen auch als Supplement zuführen und ihn so mit dem wichtigen Strukturprotein versorgen. Gerade wenn Dein Körper durch Sport zusätzlich belastet wird, kann eine Einnahme von Kollagen sinnvoll sein.

Kollagen für Haut und Gelenke: Das sind die Vorteile

  • Unterstützung der Hautregeneration und Verminderung von Falten
  • Förderung einer gesunden Gelenkfunktion
  • Reduzierung von Gelenkschmerzen
  • Verbesserung der Haar- und Nagelgesundheit
  • Stärkung von Knochen und Bindegewebe

Kollagen-Supplements können ein Weg sein, um den verschiedenen Bereichen Deines Körpers Kollagen zu liefern. Zum Beispiel der Haut: Kollagen wird natürlich zum Straffen der Haut verwenden und kann auch gegen Cellulite helfen.

Der zweite wichtige Anwendungsbereich sind die Gelenke. Eine zusätzliche Einnahme von Kollagen kann dabei helfen, die Struktur und Elastizität des Knorpels aufrechtzuerhalten. Das ist gerade für Sportler besonders wichtig.

Durch regelmäßiges Krafttraining setzt Du Deine Gelenke einer zusätzlichen Belastung aus. Eine Einnahme von Kollagen kann hier genau richtig sein, um Gelenkschmerzen zu vermeiden und einem zu starken Verschleiß Deiner Gelenke entgegenzuwirken.

Verschiedene Arten von Kollagen-Supplementen

Beim Kauf von Kollagen wirst Du wahrscheinlich öfters unterschiedliche Typen lesen. Das liegt daran, dass die verschiedenen Typen im Körper spezifische Anwendungsbereiche haben. Diese Kollagen Typen gibt es:

  1. Kollagen Typ I: Dieser Typ macht den Großteil des Kollagens aus und ist vor allem für die Flexibilität von Bändern, Knochen, Sehen und Haut verantwortlich
  2. Kollagen Typ II: Kommt in erster Linie im Knorpel vor. Hier ist es der entscheidende Faktor für ein stabiles und gesundes Knorpelgewebe
  3. Kollagen Typ III: Wie Typ I befindet sich der dritte Typ Kollagen vor allem in Haut, Knorpel und Gelenken

Willst Du also zum Beispiel gezielt Deine Gelenke unterstützen, ist die Einnahme von Kollagen Typ II am sinnvollsten. Geht es Dir in erster Linie um Hautstraffung und Du willst Kollagen gegen Cellulite nehmen, sind Produkte von Typ I & II zu empfehlen.

Was ist besser: Kollagen Kapseln oder Kollagen Pulver?

Neben dem Typ des Kollagens spielt auch die Darreichungsform eine Rolle. Auch hier kommt es aber mehr auf persönliche Präferenzen an und die Wirksamkeit ist ähnlich. So kannst Du Kollagen Pulver bequem in Wasser auflösen und als leckeren Drink trinken. Dafür gibt es Kollagen von Herstellern wie ESN oder BiotechUSA als Pulver mit verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Eine andere beliebte Darreichungsform sind Kollagen Kapseln. Diese sind bereits fertig dosiert und können bequem transportiert und überall eingenommen werden. Hier können wir Dir die Collagen Peptide von GN Laboratories empfehlen.

Anwendung und Dosierung von Kollagen-Supplementen

In der Regel wird eine Einnahme von 2 g - 10 g Kollagen empfohlen. Am besten ist es allerdings, wenn Du Dich hier an den Angaben des Herstellers auf der Verpackung orientiert, da die Dosierung des Kollagens je nach Kapseln variieren kann.

Fazit: Kollagen für Haut und Gelenke

Kollagen ist für die Haut und Gelenke unverzichtbar: Es unterstützt die Regeneration der Haut, reduziert Falten, fördert die Gelenkfunktion, verringert Gelenkschmerzen und stärkt Knochen und Bindegewebe. Dafür wird das Strukturprotein vom Körper selbst hergestellt. Bei einer zusätzlichen Belastung durch Kraftsport oder fortschreitendem Alter kann aber auch eine Einnahme von Kollagen als Supplement sinnvoll sein.